Mit Ultraschall auf den Zahn gefühlt

Die computerunterstützte Planung und Fertigung von künstlichem Zahnersatz hat in den vergangenen Jahren rasant an Bedeutung gewonnen. Hochauflösende Abbildungen der zu ersetzenden Zahnregionen sind dabei für die spätere Passgenauigkeit des Zahnersatzes von äußerster Wichtigkeit. Bei den aktuellen Abformungsmethoden leiden oftmals die Ergebnisse, da Zahnfleisch, Blut und Speichel die Qualität des Abdruckes beeinträchtigen. 

 

Wir bieten mit unserem hochauflösenden Ultraschallscanner eine Lösung für dieses Problem.

Der Prozess

01

Hochdynamische

Hybrid-Kinematik

Die Abtastung des Zahnes erfolgt kosteneffizient mittels eines speziell angepassten hochfrequenten Ultraschallschallwandlers sowie einer hochdynamischen und präzisen mehrachsigen Kinematik. Für ein perfektes Aufnahmeergebnis bei kurzer Behandlungszeit, werden die Abtasttechnik und Algorithmen optimal aufeinander abgestimmt.

02

Modelbasierte 

Signalanalyse

Die hohen Anforderungen an die Ortsauflösung und Abtastgenauigkeit erfordern die Entwicklung neuartiger Ansätze zu Signalverarbeitung, Scanstrategien und Datenrekonstruktion. Modellbasierte Konzepte kombiniert mit intelligenten Algorithmen ermöglichen die Aufnahme subgingivaler Strukturen wie Präparationsgrenzen und Knochen.

03

Evaluierung der 

Passgenauigkeit

Es konnte gezeigt werden, dass Kronengerüste nach der Planung und Herstellung auf Basis der Ultraschalldaten eine vergleichbare Passgenauigkeit zu denen der optischen Herstellungskette haben. Die subgingivalen Bereiche können ohne vorherige Frei- und Trockenlegung mit der neuen Technologie im Detail erfasst werden.

04

CAD / CAM Integration

Der Ultraschall-Mikroscanner ist vollständig in die Prozesskette moderner dentaler Fertigungstechnologien integrierbar. Nach der Aufnahme stehen Oberflächenmodelle der verschiedenen Gewebeschichten in gängigen Formaten (z.B. stl) zur Verfügung. Die Ultraschalldaten eignen sich neben der Planung und Herstellung von hochwertigem Zahnersatz für viele weitere Anwendungen in der Implantologie und Prothetik.